Starwars Kotor: the Sith-Lords

ein Starwars RPG
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Xelric Tal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Stev Thew

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 23.10.10

BeitragThema: Xelric Tal   Do März 28 2013, 02:07

...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stev Thew

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 23.10.10

BeitragThema: Re: Xelric Tal   Fr März 29 2013, 09:22

<-------------- Mos Espa ( + Lilea Milan )


Von dem Raumhafen Mos Epsa ging es gleich in die weite Fläche des Xelric-Tals.
Hier war ihre einzige Chance ihre, mittlerweile zwölf, Verfolger abzuschütteln oder sich ihnen anders zu entledigen.
Erschwerend kam für Stev noch hinzu das er eine bewusstlose Lilea auf seinem Gleiter hatte und aufpassen musste, dass diese nicht vom Gleiter runter rutschte.
Er hatte sie vor sich gesetzt, und stabilisierte sie rechts und links mit seinem Armen, da er sowieso an ihr vorbei greifen musste um den Swoop zu steuern.

Ihre Verfoger hatten bereits in Mos Espa das Feuer auf sie eröffnet, und liesen auch nicht im Tal locker. Sie holten immer mehr auf, ganz zu Gunsten ihrer Treffsicherheit.
Stev lehnte die bewusstlose Lilea gegen seinen linken Arm und zog mit der rechten seinen Blaster. Immer wieder warf er einen Blick über die Schulter um einen günstigen Moment zu erhaschen, indem einer der Söldner fatalerweiser näher an ihn ran kam.
Dies geschah auch, anscheinend wollte dieser seinen Swoop rammen, doch da reagierte Stev blitzartig und schoss ihn mit dem Blaster nieder.
Die ersten Schüsse gingen zwar daneben doch der siebte traf die Brust des vermeintlichen Söldners. Er sank auf seinem Swoop nieder, konnte sich Grade noch so festhalten aber seinen Swoop, der das taumeln anfing und schon bald unkontrollierte Schwenker flog, war von dem schwer verletzten Piloten nicht mehr zu steuern, und krachte schon kurz darauf in einen seiner Kameraden. Der Gleiter rutschte unter den anderen und beide überschlugen sich, sodass die Fahrer von ihnen, wie katapultiert wurden und ein paar Meter weiter im Sand landeten.
Das hat bestimmt weh getan. dachte sich Stev und widmete seinen Blick wieder nach vorne. Doofe Blaster, efüllen zwar ihren Zweck aber daran muss ich mich erst noch gewöhnen.
Es nagte an ihm das er nicht so Zielgenau schoss wie Tylan. Aber das spornte nur seinen Ehrgeiz an.

Einer der Verfolger holte auf und flog ein paar Meter neben Stev. Dieser wollte gerade einen Blaster ziehen und auf Stev schießen, doch Stev griff mit der Macht nach der Spitze dessen Gleiters und drückte diese so stark zu Boden, dass es den Söldner von dem Gleiter katapultierte und er einige Meter vor Stev unsanft im Sand landete um dort liegen blieb.
Auf Stevs linker Seite kam nun ein weiterer Söldner angeflogen, der schnell aufholte und Stev unter Beschuss nahm. Schnell reagierte Stev und erwiderte das Feuer. Er legte den Arm um Lilea als würde er sie umarmen und versuchte so an ihr vorbei zu Zielen. Doc das war schwieriger als er dachte. Er traf den söldner nicht, der dafür ein zu kleines Ziel abgab. Doch dafür hat er versehentlich dem Swoop des Söldners getroffen der samt dem Piloten explodierte.
Die Zahl der Söldner dezimierte sich rasch, doch es waren immer noch acht von ihnen hinter ihnen her und plötzlich erzitterte Stevs Gleiter und wurde fast aus der Bahn geworfen. Nur mit Mühe konnte er verhindern das der Gleiter nicht ausbrach und ihn und Lilea abwarf. Schuld daran war ein Schuss der das Heck seines Swoops getroffen hatte und dort ein tiefes Loch hinterließ. Dieses fing Feuer und stev bemerkte das sie an Energie verloren. Er zog eine dicke dunkle Rauchwolke hinter sich her und versuchte weiteren Schüssen auszuweichen wärend sein Gleiter an Geschwindigkeit verlor.
Verdammt, der macht's nicht mehr lange! fluchte er in sich hinein und versuchte näher an einen anderen Söldner zu kommen um eventuell den Gleiter zu wechseln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tylan Atilla

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 28.02.13

BeitragThema: Re: Xelric Tal   Mo Apr 01 2013, 11:59

<--------- Mos Espa



Tylan konnte mit ansehen wie sich Stev weiteren Söldnern entledigte, wärend sie durch das große Tal Xelric flogen.
Er musste zugeben, dass sie doch ihre Chancen gegen die Death-Riders gut ausgleichten. Obwohl diese als sehr gefährlich galten. Doch dieser Stev Thew war ein begnadeter Kämpfer. Sogar mit dem Blaster konnte er umgehen, was Tylan ihm nicht zugetraut hatte. Er selber hatte sich es jahrelang angeeignet nachdem er das Lichtschwert beiseite gelegt hatte.

Tylan blickte immer wieder über die Schulter und sah so wie Stev die Anzahl ihrer Verfolger dezimierte.
Auch Tylan drehte sich immer wieder um, und beschoss die Söldnertruppe mit seinem Blaster. Zu treffen war nur schwierig durch die Entfernung und das weder er selber noch die Death-Rider gerade flogen. Doch er traf zwei der Söldner jeweils in den Brustbereich, welche dann von ihren Gleitern rutschten.
Die Gleiter, aus ihrem stabilen Gleichgewicht gerissen, fingen das torkeln an und kollidierten.
Doch dann sah er wie Stevs Swoop getroffen wurde und Feuer fing und damit eine dicke Rauchwolke hinter sich her zog.
Scheiße, soetwas musste ja passieren. dachte er. Ihm wäre es lieber gewesen das sie seinen Swoop getroffen hätten, da Stev auch noch eine bewusstlose Twi'lek dabei hatte, was ein Umsteigen auf einen anderen Swoop deutlich erschwerte.
Tylan stieg auf die Bremse, um sich so hinter Stev und dem auf Stev schießenden Söldner zu bringen. Dann gab er wieder Gas um aufzuholen. Er holte mit dem Swoop aus und rammte den Söldner. Dieser wollte gerade seinen Blaster ziehen doch Tylan war schneller und schoss ihn von seinem Gleiter. Rasch griff er nach dem Steuerknüppel des Gleiters um diesen gerade zu halten.
"Stev! Hier!", rief er, wärend er den Swoop fest hielt, um einen möglichen Wechsel der Fahrzeuge zu ermöglichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stev Thew

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 23.10.10

BeitragThema: Re: Xelric Tal   Do Apr 11 2013, 03:40

Tylan hatte einen Gleiter gerammt und sich dessen Piloten entledigt.
Der Gleiter blieb trotz des ablebens dessen Piloten stabil da Tylan mit seinem Gleiter ihn leitete.
Das war die Chance für Stev mit der bewusstlosen Lilea den Gleitet zu wechseln.
Er flog dicht an den freien Swoop heran. Umklammerte Lileas Körper mit einem Arm und stieß sich mit Hilfe der Macht von seinem Swoop ab. Wärend Stev auf dem anderen Gleiter landete, sich nieder setzte und versuchte Lilea wenigstens eigenermaßen sicher auf diesem zu positionieren, warf es seinen Swoop aus der Flugbahn und schleuderte sich einem ihrer Verfolger entgegen, der es nicht mehr schaffte auszuweichen und krachend dagegen flog. Die Swoops explodieren.

"Na das nenne ich mal Glück!", rief er Tylan rüber.
Die Anzahl ihrer Verfolger verminderte sich stetig. Und das war auch gut so. Stev wollte Lilea so schnell wie möglich wieder in Sicherheit bringen. Und die schnelle Verfolgungsjagd zerrte an seinen Nerven.

Einer der Verfolger holte auf und schoss auf Stev. Er drehte sich um und erwiderte das Feuer. Doch Stev war längst nicht so ein guter Schütze wie Tylan. Ein Schuss dessen Verfolger traf Stev an der rechten Schulter. Vor Schmerz fiel ihm der Blaster aus der Hand.
Verfluchte Scheiße! fluchte er in sich hinein als er den brennenden Schmerz an der Schulter spürte. Ohne Blaster konnte er nicht hinter sich schießen, was ein deutlichen Nachteil bedeutete.
Die Schulter schmerzte so sehr, das er den Arm kaum heben konnte, und so konnte er nur noch mit der linken Hand steuern.
Doch er musste die Zähne zusammenbeißen. Wenn er jetzt schlapp machen würde, wäre das das Ende. Das konnte er nicht zulassen. Er riss den verletzten Arm wieder hoch und warf dem Söldner eine Salve Machtblitze entgegen. Diese trafen den Swoop. Der Antrieb des Gleiters überlud sich und explodierte.
Die Schmerzen die Stev durch die Verletzung spürte, ließen ihn tiefer in die Dunkelheit der Macht fallen. Doch darauf konnte er keine rücksicht nehmen.
"Tylan! Knall sie endlich ab!", rief er seinem Gefährten verzweifelt entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tylan Atilla

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 28.02.13

BeitragThema: Re: Xelric Tal   Sa Apr 20 2013, 03:21

Erleichtert sah Tylan, wie Stev das umsteigen wärend dem Flug mit der bewusstlosen twi'lek gelang.
Sobald Stev auf dem neuem Gleiter war drehte sich Tylan wieder um um die anderen Verfolger weiter zu beschießen. Doch dann bemerkte er wie Stev an der Schulter getroffen wurde, dieser konnte seinen Kontrahenten gerade noch mit Machtblitze bewerfen und so ausschalten.
Mist, das wird langsam wirklich haarig. dachte er verbissen, als Stev ihn in seiner verzweiflung bestimmte die anderen Verfolger endlich abzuschießen.
Doch das erübrigte sich von alleine. Die Death-Raider zogen ab. Sie hatten auf die Bremsen gedrückt und wurden hinter ihnen immer kleiner.
Ob es an ihrer großen Verlustzahl lag oder ob sie zu viel Respekt vor Stevs Machtblitzen hatten, wusste Tylan nicht. Aber ihm war es nur recht.
"Geschafft!", rief er Stev rüber. "Die restlichen hauen ab! Jetzt sehen wir zu endlich zu eurem Schiff zu kommen, und deine Wunde muss versorgt werden."
Die Verfolgungsjagd ging Tylan sowieso schon viel zu lange. Er entledigte sich seinen Feinden lieber schneller, als so ein langes hin und her.
Mit einem weiteren Blick über seine Schulter, wollte er sicher gehen, dass die Death-Raider nicht mehr hinter ihnen her war. Und tatsächlich flogen diese wieder in die andere Richtung. Richtung Mos Espa. Zufrieden schob er seinen Blaster in den Gürtelholster
Wenn wir angekommen sind, brauch ich erstmal einen Drink., dachte er verschwitzt. Die vergangenen Kämpfe hatten es insich gehabt. Sie waren stetig in der Unterzahl und Tylan kamen mehr Schüsse entgegen als er verteilen konnte. Seine üblichen Auseinandersetzungen auf Tattooine waren anders. So viel Trubel war er nicht gewohnt. Gewöhnlich ging es ziemlich eins zu eins zu. Das war Tylan auch lieber. Aber wenn er so nachdachte, dachte er an eine Auseinandersetzung, die ihnen noch bevor stand. Borgas. Tylans Boss hatte es auch auf Stev und die Twi'lek abgesehen. Und so wie er den vermaledeiten Hutten kannte, würde er so schnell auch nicht von den beiden Jedi ablassen. Dieser Gedanke brachte Tylan ein flaues Gefühl in den Magen. Aber es wird unausweichlich sein. Nur so konnte er sich von dem miesen Hutten lossagen.
So flog er mit Stev zurück zum XS-Frachter.



------->Jundland Wüste
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stev Thew

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 23.10.10

BeitragThema: Re: Xelric Tal   Sa Apr 20 2013, 03:50

Stev ignorierte den brennenden Schmerz an der Schulter. Es gab gerade wichtigeres als seine Wunden zu lecken.
Zu Tylans und auch Stevs Verwunderung steuerten Bontas Lakaien bei und flogen in die entgegengesetzte Richtung nach Mos Espa.
Hatten sie Angst bekommen? Oder sahen sie die Verfolgung als aussichtslos?
Deren Pech! dachte sich Stev. Denn Aufgrund seiner Verletzung würde er schließlich nach und nach nachgeben.
Mit der linken steuerte Stev seinen Swoop wärend er mit seiner rechten Lilea umklammerte und stützte, was ihm vor Schmerzen Schweißperlen auf der Stirn hervortreten ließ.
Der Kampf in Bontas Haus der Sklaverei war ganz schön kräftezehrend gewesen und das letzte was Stev jetzt brauchte war diese doofe Verletzung an der Schulter.
Aber er Biss die Zähne zusammen, und schluckte den Schmerz runter.

"Ja, das sollten wir! Gib Gas Atilla!", rief er Tylan entgegen. Und sauste an ihm vorbei Richtung der Raving Eagle.



-----------> Jundland Wüste (+ Lilea Milan )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Xelric Tal   

Nach oben Nach unten
 
Xelric Tal
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Starwars Kotor: the Sith-Lords :: das RPG :: Outer Rim :: Tatooine-
Gehe zu: