Starwars Kotor: the Sith-Lords

ein Starwars RPG
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Anwesen der Drakes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Anwesen der Drakes   Mi März 20 2013, 11:15

............
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Siras

avatar

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Mi März 20 2013, 15:42

Einstieg

Kerros trennte den Kopf des Wach-Droiden vom Rest und warf ihn von sich. Hinter ihm kletterte der Rest der Gruppe in das Anwesen. Die vierköpfige Gruppe - bestehend aus zwei Menschen, einer Twi'lek und einem Zabrak - hatte ihn auf Nar Shaada angeheuert, damit er ihnen bei diesem Einbruch half. Sie hatten schon seit Wochen geplant, in dieses Anwesen einzubrechen und den Besitzern etwas von ihrem Geld abzunehmen. Kerros hatte - zusätzlich zu der Vorausbezahlung - ein Anrecht auf ein Fünftel der Beute und sollte dafür die Kämpfe übernehmen.
Als der letzte der Gruppe - der Zabrak - endlich oben angekommen war, machten sie sich schnell und leise auf den Weg durch die Räume. Alles war genau geplant worden. Sie würden den Besitzer des Anwesens in die Ecke treiben, bedrohen und ihn dazu bringen, seine ganzen Credits an die Gruppe zu übergeben.
Es dauerte auch nicht lange, bis sie das Wohnzimmer - oder eines der Wohnzimmer, das war ziemlich schwer festzustellen - erreicht hatten. Vor dem Eingang standen zwei Wach-Droiden. Die Twi'lek hatte genau beobachtet, dass eine Frau - offensichtlich die Besitzerin des Anwesens - in den Raum gegangen war, bevor sie eingebrochen waren. Kerros erschoss einen der Droiden mit einem gezielten Schuss und stürmte auf die andere zu. Die Rüstung hielt den Beschuss seines Feindes lange genug stand, damit Kerros den Wach-Droiden erreichen, ihn gegen die Wand zu rammen und so zu zerquetschen.
"Gut gemacht." meinte der Zabrak und stellte sich mit gezogenem Blaster auf eine Seite der Tür, einer seiner menschlichen Kollegen stellte sich auf die andere. Kerros knurrte nur. Er war wegen dem Auftrag hier und sonst nicht wegen Lob. Er trat die Tür auf und betrat als erster das Wohnzimmer.
Die Twi'lek hatte sich nicht geirrt, die Frau musste die Besitzerin oder zumindest eine Bewohnerin des Anwesens sein - eine Dienstkraft hätte sich nicht getraut, sich auf den größten Sessel im Raum zu setzen. Die Frau hatte einen Blaster gezogen und zielte damit auf Kerros.
"Die Besitzerin des Anwesens, nehme ich an?" meinte einer der Menschen, der Anführer der Gruppe, hämisch, während er mit dem Rest der Gruppe eintrat.
"Ich bin Trea Drake. Und jetzt verschwindet sofort aus meinem Anwesen, bevor ich euch alle einsperren lasse!" verlangte die junge Frau furchtlos. Sie schien nicht im geringsten eingeschüchtert zu sein und keine Angst zu haben. Oder zumindest gelang es ihr wirklich gut, sich furchtlos zu stellen.
Der andere Mensch wurde nervös.
"Drake? Verdammt, wir haben uns das falsche Anwesen ausgesucht! Die muss mit dem Admiral verwandt sein, von dem ich gehört habe, als ich noch bei der Flotte war! Wir sollten sofort von hier verschwinden!" meinte er.
"Jetzt mach' dir mal nicht ins Hemd. Sie kann von mir aus die Kanzlerin selbst sein. Wir werden jetzt sicher nicht einfach aufgeben!" fuhr ihn der Anführer der Gruppe an.
"Sie werden uns sofort Zugriff auf ihr gesamtes Vermögen geben." meinte die Twi'lek, offensichtlich genervt von dem Streit ihrer beiden Kumpanen.
"Oder was? Werdet ihr mir sonst euren gepanzerten Freund auf den Hals hetzen? Mein Vater wird euch alle jagen und umbringen, wenn ihr mir auch nur ein Haar krümmt!" fauchte Trea und schoss auf die Twi'lek. Diese wich dem Schuss schnell aus.
"Wir sind fünf zu eins in der Überzahl, Kleine. Du hast keine Chance und dein Vater wird uns nie finden." meinte der Anführer überheblich. Kerros schnaubte.
"Ihr Idioten wusstet nicht einmal, wem das Anwesen gehört?" fragte er.
"Jaja, spielt doch keine Rolle. Alles hat reibungslos geklappt. Jetzt müssen wir uns nur noch die Credits holen, verschwinden und sind fertig." erklärte der Zabrak.
"Du hast gesagt, du hättest nachgesehen und es wäre irgendein reicher Geschäftsmann!" sagte der andere Mensch wütend.
"Ich habe gar nichts gesagt." verteidigte sich der Zabrak.
"Doch, kurz bevor wir den Söldner angeheuert haben. Du hast irgendwas von einem Grase gesagt!" mischte sich die Twi'lek jetzt ein.
"Das war doch nur..." setzte der Zabrak an.
"SCHNAUZE! Ich werde für's Schießen bezahlt, nicht um mir euren ganzen Mist anzuhören!" unterbrach Kerros den Streit. Dieser Haufen aus Versagern ging ihm wirklich auf die Nerven und er hatte langsam wirklich Lust, sie einfach umzubringen und zu verschwinden.
"Dann sollt ihr euer Geld bekommen. Das Spiel ist vorbei, Söldner. Beseitigt diese Verbrecher aus meinem Anwesen." befahl Trea.
"Ich hatte schon befürchtet, ihr würdet das nie sagen." erwiderte Kerros und drehte sich zum Rest der Gruppe um.
"Oh, Schei..." Weiter kam der Anführer der Gruppe nicht. Kerros hatte ihm direkt in den Mund geschossen und dann nochmal in die Brust. Dann schlug er den anstürmenden Zabrak nieder und erledigte die Twi'lek und den letzten Überlebenden der Gruppe.
Dann rannte er zu dem ohnmächtigen Zabrak und prügelte auf ihn ein. Selbst, nachdem der Zabrak schon tot war, schlug Kerros wie besessen weiter auf ihn ein.
"Es reicht. Er ist tot. Ihr habt euren Auftrag erfüllt" meinte Trea mit verzogenem Gesichtsausdruck. Kerros' Schläge wurden mit jedem Schlag stärker und verstümmelten den Körper des Toten nach und nach. Er hörte nicht auf Trea und schlug weiter.
"Es reicht!" wiederholte Trea lauter und da er noch teilweise geistig anwesend war, hörte Kerros tatsächlich auf. Er stand auf und wandte sich Trea zu.
"Ihr habt euren Auftrag erfüllt. Hier sind die Credits." sagte Trea, zog die versprochene Bezahlung aus ihrem Versteck hervor und übergab sie an Kerros.
"Gut. Wir sind hier dann wohl fertig?" fragte der Söldner.
"Ja, ihr könnt gehen. Danke für eure Hilfe." bedankte sich Trea, woraufhin sich Kerros auf den Weg machte, das Anwesen zu verlassen. Hinter sich konnte er hören, dass Trea die Polizei rief.
Sie hatte ihn vor einigen Tagen angeheuert. Sie und ihre Angestellten hatten diese Möchtegern-Einbrecher dabei beobachtet, wie sie das Haus beschattet hatten und dementsprechend reagiert. Sie hatten sie etwas verfolgt und herausgefunden, was sie vorhatten und wen sie sich zur Unterstützung holen wollten. Da die Polizei nichts machen wollte, bis wirklich etwas geschehen war, und ihr Vater zu beschäftigt war, hatte Trea Kerros angeheuert, bevor die Einbrecher ihn angeheuert hatten und den Einbrechern diese Falle gestellt. Damit niemand verletzt wurde, hatte sie alle Angestellten für diesen Zeitraum in andere Räume geschickt. Die Droiden, die Kerros erledigt hatte, waren zwar teuer, mussten aber bleiben, damit die Einbrecher keinen Verdacht schöpfen konnten.
Da die Gruppe ihn nur genervt hatte, hatte Kerros keine Bedenken wegen seinem Auftrag und es war ihm sowieso egal, wen er getötet hatte. Also verließ er das Anwesen mit der Vorauszahlung der Einbrecher und dem Geld der Admiralstochter.

------------->Black Rose Cantina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jun 22 2013, 16:13

In der Dunkelheit der Nacht betraten dunkle Gestalten unbemerkt das Anwesen der Drakes. Die Wachen am Eingang waren völlig überrascht und wurden erschossen, bevor sie Alarm schlagen oder auch nur ihre Waffen ziehen konnten. Die sechs Gestalten betraten das Gebäude, ohne dass jemand etwas bemerkte oder ein Alarm ausgelöst wurde. Einer hatte die Stromversorgung und die gesamte Kommunikation des Hauses lahmgelegt. Im Inneren schwärmten die sechs Gestalten in ihren schweren Panzerungen und Blastergewehren - offensichtlich gut gerüstete Söldner - zielstrebig aus und gingen von Raum zu Raum. Sie erledigten sie jeden Bediensteten und Droiden, den sie finden konnten, entweder durch Schüsse oder indem sie sie mit ihren Fäusten und Blastergewehren zu Tode prügelten. Vor einem Zimmer trafen sie sich dann wieder - es war das Schlafzimmer der Herrin des Hauses - Trea Drake. Sie war der Grund dafür, dass sie hier waren. Sie traten die Tür auf. Im Bett lag Trea Drake, die von den Vorkommnissen im Haus nichts mitbekommen hatte - was natürlich an den Schlafmitteln liegen könnte, die heimlich in ihr Abendessen gemischt wurden.
"Unser Agent hat dafür gesorgt, dass ihr genug Schlafmittel eingeflöst wurde, um sie für Stunden außer Gefecht zu setzen. Wir sollten ihr sicherheitshalber aber noch mehr verabreichen." meinte eine der Gestalten.
"Richtig. Wenn sie aufwachen und schreien würde, wäre das problematisch und ich würde sie wahrscheinlich umbringen." erwiderte eine andere Gestalt.
"Keiner wird sie umbringen. Befehl ist Befehl. Wir bringen sie weg von hier. Verabreicht ihr mehr von dem Mittel und verpackt sie." befahl der Dritte. Die anderen salutierten und machten sich an die Arbeit. Trea wurde erst mehr von dem Schlafmittel verabreicht, dann wurde sie gefesselt und in einen Behälter, den die Gestalten mitgenommen hatten, gesteckt. Der Behälter hatte aber kleine Löcher, durch die sie Luft hindurch kam. Sie sollte ja nicht ersticken.
"Das war der erste Schritt auf dem Weg zur Rache. Der Meister wird zufrieden sein." meinte die vierte Gestalt. Dann machte die Gruppe sich wieder auf den Weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucius Durklin

avatar

Anzahl der Beiträge : 373
Anmeldedatum : 21.01.13

Charakter der Figur
Meister von:
Schüler von:
Gruppierung:

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Mo Jul 08 2013, 14:10

Nachdem Trea wieder Zuhause angekommen war, hatten die Eliten sofort damit begonnen, die Leichen und zerstörten Droiden wegzuräumen und durch neue Droiden zu ersetzen. Die einzigen Nicht-Droiden im Haus waren nur noch die Eliten und Trea selbst. Auf Lucius' Befehl hin war ein kleines, privates Sicherheitsunternehmen namens 'Drake-Security' oder kurz Drake-Sec. entstanden, das als neue Tarnung der Eliten fungieren sollte. Aber sie arbeiteten nur für die Sicherheit des Drake-Anwesens und baten sonst niemandem ihre Dienste an - offiziell zumindest. Inoffiziell würden sie im Geheimen weiterarbeiten, aber nicht mehr so offen und unvorsichtig wie früher.
Die Eliten befolgten Trea's Befehle ohne Widerspruch - was einiges erleichterte - waren aber nicht mehr die hirnlosen Zombies von früher. Sollte sie etwas befehlen, dass dem Professor schaden könnte, würden sie es wahrscheinlich merken - obwohl sie immer noch nicht die Hellsten waren. Aber Trea war eine willige Dienerin, die Umwandlung hatte sie davon überzeugt, dass Lucius zu dienen das einzig richtige war - auch wenn das bedeutete, ihren Vater zu verraten. So etwas wie Zweifel an seinen Plänen und Befehlen gab es gar nicht erst.
"Wir haben ein paar neue Anwerber. Das Shuttle ist voll, so weit ich weiß, also lasst sie sofort nach Alderaan verschicken. Der Professor braucht Nachschub." wies sie einen Legionär an, der nickte und sich sofort auf den Weg machte. Das Anwesen war zu Lucius' neuem Kommandozentrum geworden - obwohl er selbst auf Alderaan blieb.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Fr Jul 19 2013, 17:50

<---------Senat

Brandon erreichte sein Anwesen und betrat es. Er war schon eine ganze Weile lang nicht mehr hier gewesen – um genau zu sein, war sein letzter Besuch an Trea's Geburtstag gewesen. Der Admiral sah sich um, während er durch das Anwesen ging. Überall waren neue Wachen mit schwerer, fast schon militärischer Panzerung und von den alten Bediensteten war niemand zu sehen. Stattdessen arbeiteten jetzt überall Droiden. Die Wachen grüßten Drake höflich und salutierend. Der Admiral grüßte zurück, wusste aber nicht so recht, was er davon halten sollte. Er machte sich auf den Weg zu seiner Tochter, die im Wohnzimmer war – so wie immer, wenn sie Zuhause war. Sie entspannte sich gerne, während sie sich die Firmenakten ansah. Als Brandon das Wohnzimmer betrat, wurde er von seiner Tochter bereits erwartet.
"Trea!" begrüßte der Admiral seine Tochter und umarmte sie. Er wusste nicht genau, warum, aber irgendwie hatte Drake das Gefühl gehabt, ihr sei etwas zugestoßen. Es freute ihn sehr, zu sehen, dass sein Gefühl ihn getäuscht hatte. Trea erwiderte die Umarmung und lächelte ihn an.
"Du hättest Bescheid sagen sollen! Dann wäre das Essen schon fertig." tadelte sie ihn scherzend. Drake hob die Augenbrauen.
"Sag mal, wo sind die ganzen Bediensteten hin? Ich habe keinen einzigen gesehen. Nur die Droiden und diese neuen Wachen."
"Das ist eine lange Geschichte. Lass uns doch einmal etwas Trinken, dann erzähle ich es dir." Versprach Trea und befahl den Droiden, Tee zu bringen. Wenige Minuten später saßen die beiden zusammen und redeten.
"Also, während du weg warst, gab es einen gewaltsamen Einbruch, den die meisten Bediensteten und Wachen leider nicht überlebt haben. Den Rest habe ich feuern müssen, da sie mit den Einbrechern zusammengearbeitet haben..." fing sie an. Drake sah sie ungläubig an.
"Wirklich? Warum hast du mir davon nichts gesagt? Warum hat mich niemand benachrichtigt?" unterbrach er sie geschockt.
"William meinte, ihr hättet gerade viel um die Ohren, da wollte ich dich nicht stören. Außerdem war es am Ende halb so wild. Ich habe aus der Sache gemacht, was ich konnte. Ich habe die Bediensteten durch billigere Droiden ersetzt – seien wir mal ehrlich, für die ihnen zugewiesenen Aufgaben sind sie einfach besser geeignet – und anschließend ein privates Sicherheitsunternehmen 'Drake Security' gegründet und selbst Wachen ausbilden lassen…" erklärte Trea und erzählte weiter. Ihren Vater beschäftigte aber ein ganz anderer Gedanke. Ein gewaltsamer Einbruch, der fast allen Angestellten das Leben gekostet hatte? Dahinter steckte doch jemand. Ein Sith? Sewar etwa? Drake war so in Gedanken vertieft, dass er gar nicht richtig merkte, wie eine Wache zu Trea kam und ihr etwas zuflüsterte, während eine andere Wache alle Fenster schloss und so dafür sorgte, dass von draußen niemand sehen konnte, was im Inneren vor sich ging.
"Dad?" fragte Trea plötzlich und riss den Admiral aus seinen Gedanken. Er sah sich kurz irritiert um.
"Entschuldige, ich war mit den Gedanken ganz woanders." entschuldigte Brandon sich.
"Macht nichts." Meinte seine Tochter nur und genau in diesem Moment spürte Drake einen starken Schlag auf den Hinterkopf und ging zu Boden.
"Bringt ihn nach unten." hörte er Trea noch sagen, bevor ihm schwarz vor Augen wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taja Calimondra

avatar

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 23.03.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 06:42

<--- Senat

Als sie sich den Haus nährte und den ersten Drake-Sek agenten sah wurde sie unruhig. sie sahren zwar anderes aus, hatten aber die Machtauren von den Gurdians und Fane.
Wie ist das mäglich?, sie schikte eine nachricht ans schiff ging zu einer ecke der Wand und sprang mit einen Machtsprung über den zaun. Dann versuchte sie einen eingang ins haus zu finden.
Durchaten Sir! Ich komme!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 12:50

Die Eliten hatten offensichtlich aus ihren Fehlern auf Corellia gelernt. An jedem Eingang, Lüftungsschacht und sonstigem Weg ins Haus waren mindestens zwei Wachen stationiert und in regelmäßigen Abständen kamen Patroullien von drinnen nach draußen, um nach dem Rechten zu sehen. Auch sonst patroullierten einige der Eliten um das Haus. Auf dem Dach waren Scharfschützen stationiert, die die Eingänge im Auge behielten und jederzeit schussbereit waren. Offensichtlich wollten sie wirklich niemanden im Haus haben und hatten wieder einige Truppen und Waffen zur Verfügung. Der einzige Fehler, den sie machten, war, dass sie bei einigen Fenstern weiter oben draußen keine Wachen stationiert hatten, weil sie für normale Menschen unerreichbar waren und niemand damit rechnete, dass ein Machtnutzer versuchen würde, einzubrechen.
Die Wachen redeten nur wenig, witzelten aber ein bisschen herum - diese neuen Eliten schienen einen ziemlich gewöhnungsbedürftigen Sinn für Humor entwickelt zu haben. Wenn man sie mit den alten Guardians vergleichte, bemerkte man schnell große Unterschiede.
------------------------
Brandon kam langsam wieder zu sich. Es war dunkel. Er blinzelte mehrmals und sah sich um. Waffen und Comlink hatten die Wachen ihm abgenommen. Das einzige, das sie ihm gelassen hatten und das direkt neben ihm lag, war seine Pfeife. Drake schnappte sie sich und stand ächzend auf. Dann versuchte er zu realisieren, was gerade passiert war. Seine Tochter... seine kleine Trea... sie hatte ihn niederschlagen und einsperren lassen. Er konnte es nicht glauben. Warum tat Trea das? Brandon schüttelte den Kopf. Er weigerte sich zu glauben, dass Trea das alles gewollt hatte. Vielleicht verdankte er das einem Sith. War das ein Racheakt für den Tod von Calimondra's Schwester. Drake sah sich um. Der Admiral war in einer Art Gefängniszelle. Dieser Raum musste neu sein. Er hatte keine Fenster. Brandon nahm einen tiefen Zug von seiner Pfeife und überlegte. Irgendwie musste er hier rauskommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taja Calimondra

avatar

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 23.03.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 12:58

Die Fenster waren unbewacht. Also versuchte Taja von den schützen nicht gesehen zu werden und sprang durch das Fenster, drinnen zog sie Blaster und lichtschwert und folgte Drakes Machtsignatur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Hillow

avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 13:38

<-----------Umlaufbahn

Die Shuttles mit der Crew des Golden Ravager landete fast direkt vor dem Anwesen. Schnell sprangen die Mannschaftmitglieder aus den Shuttles und stürmten auf das Anwesen zu. Die Wachen am Haupteingang zogen schnell ihre Waffen und schlugen per Comlink Alarm. Als dann die ersten Crewmitglieder sich ihnen näherten, eröffneten sie ohne Warnung das Feuer - was schnell erwidert wurde. Hillow verpasste einem von den Wachen einen Kopfschuss, was diesen auch sofort umbrachte. Das weckte Zweifel in dem Offizier, ob das wirklich dieselben Guardians wie auf Vjun waren. Von den Bodentruppen waren sie als sehr schwer verwundbar beschrieben worden. Allerdings gelang es den Wachen trotzdem, viele Schüsse wegzustecken, also mussten sie immer noch gute Rüstungen haben. Obwohl die Crew des Golden Ravager in der Überzahl war, hatten sie auch schon erste Verluste.
Die Wachen waren trotzdem schnell besiegt und die Crew stürmte das Gebäude - in dem sie schon von weiteren Wachen erwartet wurde.
"Lasst einige am Leben, damit wir sie befragen können! Bringt den Rest von mir aus so grausam um, wie ihr wollt!" rief der Offizier und der Kampf begann wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 13:59

Trea Drake saß in ihrem Arbeitszimmer, das zu einer provisorischen Kommandozentrale umgewandelt worden war, und nahm sich etwas Süßes und aß es genüsslich. Neben ihr standen zwei Legionäre, eine Twi'lek und ein Zabrak. Die Arbeiten an dem Raum waren längst noch nicht abgeschlossen, aber es reichte aus, um alle Vorgänge im Haus beobachten zu können.
"Hillow und seine Hunde sind also schon da. Und einer von ihnen hat es irgendwie ins Haus geschafft und sucht meinen Vater. Keine Ahnung, wer das ist. Alle Wachen draußen sollen zum Haupteingang und die Angreifer von hinten und vorne in die Zange nehmen. Der Rest soll sie von vorne angreifen. Ein kleiner Trupp soll diesen Eindringling fassen." meinte sie und deutete auf einen Bildschirm, auf dem Taja zu sehen war.
"Wir sollten verschwinden. Unsere Wachen können sie aufhalten. Schickt jemanden zu meinem Vater, um ihn zu bewachen und die falsche Geschichte erzählen. Hillow wird zweifellos versuchen, einige von den Legionären lebend zu fassen. Der Meister ist der Ansicht, dass seine Modifizierungen den Verstand aller Elite-Soldaten so verdrehen, dass es selbst für die Jedi nicht möglich sein wird, zu erkennen, ob sie lügen oder nicht. Trotz der erhöhten Intelligenz." meinte sie, woraufhin die Twi'lek per Comlink Kontakt mit allen Wachen im Haus aufnahm. Trea stand auf und verließ mit dem Zabrak den Raum. Während alle beschäftigt waren, würde sie von hier mit den Zenturios, die schon bei den Shuttles warten würden, von hier verschwinden. Sobald sie den Raum verlassen hatte, machte die Twi'lek sich daran, alle Daten von den Operationen, die hier durchgeführt worden waren, zu löschen und stattdessen falsche Fährten zu legen, um die Republikaner zu verwirren.


Brandon hörte plötzlich Schritte. Eine der Wachen betrat sein Gefängnis und stellte sich vor seine Zelle.
"Gefällt ihnen ihr neues Zuhause, Admiral?" fragte die Wache.
"Früher fand ich es besser. Was geht hier vor? Welcher Sith hat euch geschickt?!" verlangte der Admiral zu wissen. Die Frau lachte.
"Kein Sith, Admiral. Erinnern sie sich an ihren kleinen Einsatz auf Vjun? Sie haben unsere Festung zerstört und unseren Anführer getötet. Ihre Tochter war sehr kooperativ, nachdem wir sie eine Weile in einen der Ausbilder gesteckt haben. Ihr und eure Freunde habt die Zukunft der Menschen ruiniert und werdet dafür bezahlen. Was meint ihr, wie lange wird es dauern, bis eure Befreier hierher gekommen sind und in die von mir vorbereitete Falle laufen werden?" fragte die Frau listig. Brandon funktelte sie mit beiden Augen an - sofern das bei dem kybernetischen Auge überhaupt möglich war.
"Das werden sie bereuen, sie Monster!" meinte er wütend, woraufhin sie nur leise kicherte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taja Calimondra

avatar

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 23.03.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 14:43

Taja drang immer tiefer vor. Die Eliten die ihr begegnetten waren zwar gut gepanzert aber ohne Kopf kamen sie nicht weit.
-----
Unterdessen drangen auch Juhani und Belaya vor und versuchten zu Trea vorzudringen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 15:06

Während Hillow und der Rest der Crew von den Eliten eingekreist und gegen diese kämpften, ging Trea Richtung Hintereingang. Kaum hatte sie das Haus verlassen und näherte sich den Shuttles, tauchten Juhani und Belaya hinter ihr auf. Sie drehte sich gelangweilt zu ihnen um. Ihr Zabrak-Belgeiter zog einen Energiestab.
"Ihr müsst die Jedi sein, von denen William mir erzählt hat. Ihr solltet lieber eurer Freundin helfen, denn leider habe ich keine Zeit für euch, aber mein Freund hier wird sich bestimmt gerne eine Weile mit euch unterhalten. Man sieht sich." verabschiedete sich und lief zu den Shuttles, die sich abflugbereit machten, während der Zabrak die Jedi angriff.

Drake hörte Kampfgeräusche in der Nähe. Auch seine Wache lauschte auf. Jemand kam näher - und er war offensichtlich kein Freund der Guardians.
"Eure Freunde sind schneller, als ich dachte. Mal sehen, ob sie lebend durch den luftleeren Raum kommen." meinte die Wache, stand auf und zog ihren Blaster, mit den sie auf Drake zielte. Gleichzeitig behielt sie aber auch den Eingang im Auge.
"Vielleicht sehen sie dann, wenn sie sie so sehen, aber ein, dass es ein Fehler war, zu kommen." sagte sie und kicherte wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taja Calimondra

avatar

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 23.03.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 15:15

Belaya versuchte Trea mit der Macht festzuhalten während Juhani den Zabrak angriff
Taja unterdessen war unterdessen bei der Zelle angekommen. Mit einen Machstoß versuchte sie die Tür rauszureißen und auf Drakes wache zu schleudern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Hillow

avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 15:45

Hillow schlug einem der Guardians mit seiner Vibroklinge den Kopf ab - das war neben seinen gezielten Kopfschüssen so ziemlich die einzige Möglichkeit, diese Monster schnell zu besiegen. Es war seinen Leuten gelungen, zwei der Guardians nur ohnmächtig zu prügeln und zu fesseln, ohne dass diese wild um sich schlugen oder schossen. Der Rest der Guardians wurde getötet und die Leichen in Stücke gerissen oder teilweise sogar in Brand gesteckt. Es fanden unter Hillow's Aufsicht regelrechte Hinrichtungen statt, um diese Monster für ihre Verbrechen zu bestrafen. Einige der Guardians brüllten vor Schmerzen, die Hinrichtungen, die Hillow selbst durchführte, waren so ziemlich alles außer kurz und schmerzlos.
"Die eine Hälfte von euch bleibt hier und bewacht unsere Gefangenen. Wir brauchen sie lebend, ich will sie persönlich befragen. Der Rest kommt mit mir." befahl der Offizier und nahm die Hälfte der Soldaten mit und durchsuchte das Haus nach anderen Feinden und dem Admiral. Die verfluchten Guardians hatten viele getötet und die Crew damit nur noch wütender und gewaltbereiter gemacht - so hatte auch nicht einmal der Friedlichste aus der Crew etwas dagegen, Hillow's gnadenlose und grausame Befehle durchzuführen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 15:52

Als Trea sich plötzlich nicht mehr bewegen konnte, sprangen zwei Zenturios und einige Legionäre aus den Shuttles und griffen die Jedi an. Ihr Meister hatte deutlich gemacht, dass Trea für seine Pläne noch wichtig war und sie entsprechend beschützt werden musste.
"Sie haben die junge Drake! Tötet den Jedi-Abschaum! Rächt unseren Meister, indem ihr mir ihre leblosen Körper bringt!" brüllte einer der Zenturios.

Die Wache des Admirals wurde von der auf sie geworfenen Tür so überrascht, dass sie weder ausweichen noch schießen konnte und von ihr getroffen wurde. Sie wurde von ihr begraben, versuchte dann aber, sich schnell wieder aufzurappeln, um den Eindringling anzugreifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taja Calimondra

avatar

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 23.03.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 17:41

Taja reichte es und sie Köpfte die Elite mit der Tür
"Alles in Ordung Sir?"
---
Während Belaya weiter die Junge Drake festhielt warf Juhanimeinen Termaldetonator in das schuttel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 17:58

"Mir ging es schon schlechter. Aber diese Monster haben meine Tochter mit einer ihrer verrückten Maschinen auf ihre Seite gezogen! Anscheinend haben wir nicht alle Guardians erwischt und der Tod ihres Anführers hat sie anscheinend weniger getroffen, als wir gedacht haben. Auf das Gesicht der Kanzlerin freue ich mich jetzt schon... Aber das alles hat Zeit! Ich muss zu meiner Tochter! Könnten sie mir bitte dabei helfen, aus dieser verdammten Zelle rauszukommen?" bat Drake.
----------
"Lasst mich endlich los, verdammte Jedi!" verlangte Trea wütend. Sie musste hier weg, sonst würde der Meister sehr unzufrieden werden. Das Shuttle, in das Juhani den Thermaldetonator warf, explodierte bei der Detonation und riss das Shuttle direkt daneben mit sich. Es war nur noch ein Shuttle übrig, das etwas weiter weg stand. Die Legionäre und Zenturios ließen sich davon aber nicht beeindrucken und griffen Belaya an. Jetzt mussten sie die Jedi schnell loswerden, die Explosion hatte bestimmt die Sicherheitskräfte von Corusant aufmerksam werden lassen - ganz davon zu schweigen, dass noch die Crew des Golden Ravager auf dem Anwesen war. Sie mussten Trea von hier wegbringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Hillow

avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 18:17

Hillow und der Rest der Crew hatten fast das ganze Gebäude durchsucht und die wenigen, übrig gebliebenen Guardians genauso hingerichtet, wie die anderen. Als sie gerade in einen neuen Raum gehen wollten, zerrte William Hillow zu einem Fenster.
"Wir müssen da sofort hin! Die haben Trea!" meinte William und Hillow versuchte sich über die Situation draußen einen Überblick zu verschaffen.
"In Ordnung. Lieutenant, wir gehen raus! Der Rest macht weiter." wies der Offizier seine Soldaten an und machte sich mit William schnell auf den Weg nach draußen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Belaya

avatar

Anzahl der Beiträge : 375
Anmeldedatum : 18.10.10

Charakter der Figur
Meister von:
Schüler von: Cariga, ehemals Zhar, Varia, Nisotsa, Desidrius
Gruppierung: ex-Jedi

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 20:13

Während Taja Drake befreite. Tat Juhani ihr Bestes um Belaya zu schützen.
"Das Reicht jetzt!", meinte Belaya und schoss einen Betäubungschuss auf Trea ab
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Drake

avatar

Anzahl der Beiträge : 657
Anmeldedatum : 22.11.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Sa Jul 20 2013, 20:25

"Danke, Commander." bedankte sich der Admiral, als andere Crewmitglieder das Gefängnis erreichten und berichteten, was draußen los war.
"Wir müssen schnell nach draußen und uns um diese Mistkerle kümmern. Ich werde nicht zulassen, dass die mit meiner Tochter weglaufen!" meinte Drake und lief mit den anderen aus der Crew aus dem Raum, um zu den fliehenden Guardians zu kommen.
---------------
Trea wurde getroffen und fiel zu Boden. Das gefiel den Eliten überhaupt nicht.
"Tötet sie endlich!" befahl der Zenturio den Legionären, zog sich dann aber mit dem anderen Zenturio aus dem Kampf zurück, um die bewusstlose Trea zum Shuttle zu tragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Belaya

avatar

Anzahl der Beiträge : 375
Anmeldedatum : 18.10.10

Charakter der Figur
Meister von:
Schüler von: Cariga, ehemals Zhar, Varia, Nisotsa, Desidrius
Gruppierung: ex-Jedi

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   So Jul 21 2013, 06:51

Um die Flucht zu verhindern säbelte Belaya die Beine der Zenturios ab
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Hillow

avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   So Jul 21 2013, 14:49

Hillow und William erreichten Belaya und Juhani und eröffneten sofort das Feuer auf die Guardians.
Die Eliten beim letzten Shuttle hatten mittlerweile genug davon, den anderen beim Versagen zuzusehen und entschieden sich dazu, selbst einzugreifen. Ihr Shuttle schloss die Türen, flog los und landete so, dass es zwischen den Jedi und der ohnmächtigen Trea stand. Sie öffneten nur die Tür auf Trea's Seite und sprangen heraus, um die Ohnmächtige ohne die Einmischung der Jedi mitnehmen zu können. Ihre kämpfenden Kollegen realisierten schnell, was sie vorhatten und versuchten, die Jedi und Soldaten mit ihren Angriffen so sehr zu beschäftigen, dass sie Trea nicht helfen können würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Belaya

avatar

Anzahl der Beiträge : 375
Anmeldedatum : 18.10.10

Charakter der Figur
Meister von:
Schüler von: Cariga, ehemals Zhar, Varia, Nisotsa, Desidrius
Gruppierung: ex-Jedi

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   So Jul 21 2013, 18:43

Als das schuttel landete versuchten die Jedi den Antrieb zu zerstören
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Hillow

avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   So Jul 21 2013, 19:36

Die Eliten im Shuttle merkten nichts von dem Tun der Jedi, sondern schafften es stattdessen endlich Trea an Bord ihres Shuttles zu bekommen. Die beiden Guardians, die noch kämpften, versuchten mit ihren letzten Atemzügen, die Jedi aufzuhalten, bekamen aber von Hillow beide schnell hintereinander Kopfschüsse und fielen tot zu Boden.
"Die junge Drake ist an Bord! Abheben!" wies ein Zenturio im Shuttle die Pilotin, eine Assassinin, an.
"Ich versuche es ja, aber es startet plötzlich nicht mehr! Der Antrieb hat anscheinend einen leichten Schaden abbekommen. 100 Credits, dass wir das den Jedi-Schlampen verdanken." erwiderte sie.
"Wenn wir hier nicht wegkommen, sind wir erledigt! Lass dir was einfallen!" verlangte der Zenturio wütend. Brandon und seine Begleiter erreichten jetzt auch den Ort des Geschehens - jetzt wurde es für die Guardians wirklich eng. Hillow und William näherten sich dem Shuttle bereits.
"Keine Sorge, Boss. Der Meister hat für so etwas Vorkehrungen getroffen." meinte die Pilotin und aktivierte den Notantrieb des Shuttles. Die Türen des Shuttles klappten zu, das Shuttle hob ab und schoss davon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taja Calimondra

avatar

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 23.03.13

BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   Mo Jul 22 2013, 06:31

Die Jedi fluchten.
"Tut mir leid Sir.", meinte Taja zu Drake
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anwesen der Drakes   

Nach oben Nach unten
 
Anwesen der Drakes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 11Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Starwars Kotor: the Sith-Lords :: das RPG :: Kernwelten :: Corusant-
Gehe zu: